Mohamed Ebnoutalib

Mohamed Ebnoutalib, der jüngere Bruder von Faissal, war ebenso viele Jahre festes Mitglied der deutschen Taekwondo-Nationalmannschaft. Während seiner aktiven Zeit hatte er viele Medaillen bei Weltranglistenturnieren, ebenso wie Europa- und Weltmeisterschaften gewonnen. Zu seinen größten Erfolgen gehören der Vizeweltmeistertitel 2003 in Garmisch-Partenkirchen und der Vizeeuropameistertitel in Riga.
Sein Fleiß und Engagement im Training und seine Feinfühligkeit für die Stärken und Schwächen eines jeden seiner Schüler machen ihn zu einem unvergleichlichen Trainer.

Erfolge von Mohamed Ebnoutalib:

– 2003, 2005: Deutscher Meister
– Bronzemedaille beim World Cup 2002 in Tokio
– Vizeweltmeister 2003 in Garmisch-Partenkirchen
– Vizeeuropameister 2005 in Riga
– Mehrfacher Gewinner vieler Weltranglistenturniere